Start » Bauen & Wohnen » Fliesen streichen anstelle neuer Fliesen






Fliesen streichen anstelle neuer Fliesen

Die Fliesen in ihrem Badezimmer sind in die Jahre gekommen. Die hellgrüne Fliesenfarbe und das blumige Muster können Sie nicht mehr sehen, die Fliesenfugen und Silikonfugen sind verpilzt, einige der Bodenfliesen sind gerissen.

Im Internet haben Sie auf einer Handwerker-Homepage ein kostensparendes und alternatives System zu einer herkömmlichen Fliesensanierung entdeckt – das Streichen von Fliesen.

Bei dieser Methode werden die Fliesen nicht aufwendig herausgerissen, sie bieten die Basis für den Fliesenanstrich (Fliesenfarbe oder auch Fliesenlack). Nachdem die Fliesenfläche per Priming vorbereitet wurde, kann in mehreren Etappen das Streichen der Fliesen erfolgen.

Welche ‚Fliesenfarbe‘ verwendet man am besten zum Fliesen streichen?

Im Baumarkt erhält man Fliesenlack, diverse Fliesenfarben, Fliesenbeschichtungen…

Die Handwerker-Firma Slupina bietet für wenig Geld eine Rundum-Sanierung incl. Mängelhaftung – da lohnt es sich doch gar nicht mehr, die Finger schmutzig zu machen.

Was ist das Vorteilhafte am Fliesenanstrich?

  • der verhältnismäßig geringe Aufwand
  • der Fliesenanstrich / Fliesenfarbe ist so gut wie staubfrei / lärmfrei
  • dieser ist in kürzester Zeit realisierbar
  • man spart immens viel Geld
  • das Ergebnis steht einem neu verfliesten Badezimmer in nichts nach
  • Silikonfugen und Fliesenfugen werden dauerhaft gegen Verpilzen geschützt
  • Die Fliesen werden gegen äußere Einflüsse geschützt

Weitere Informationen und Tipps erhält man auf der Info-Homepage Fliesenfarbe-Fliesenlack.de




Empfehlungen